sehnsüchtige Jammerei...(?)

Schmerzen im Hirn...? Ja die kommen und sind meistens unerklärlich. Kann man ja auch gar nicht..Will man vielleicht auch gar nicht. Denken ist nämlich nicht. Woher auch..In der Schule bekommt man nur Mist begebracht..Grammatik und Orthographie, die wacklingen Geländer, an denen sich Erbärmlinge hangeln, mit Angst zwischen ausgeflippten Buchstaben zu ersaufen. Superwichtig auch das Periodensystem der Elemente: Methan, Äthan, Propan, Butan..hilft eigenltich nur gelegentlich bei Kreuzworträtseln und das ist ja schon sehr viel..Ansonsten habe ich es auch   schon oft gebraucht im Leben..Ein Killer kommt, will mir den Kopf wegblasen, wenn ich ihm nicht das fünfte Element sage, ich sage Pentan, er sagt: Gut, und geht. Ich kann auch noch das Lied: Im Frühtau zu Berge, wir ziehn, fallera..

Warum hat uns niemand beigebracht, was wirklich zählt..Wie man altert, wie man scheitert, oder ja besser nicht.., wie man genießt..Nix davon lernt man. Mit den wirklich wichtigen Dingen wird man alleine gelassen..-Allein. Allein mit seiner Sehnsucht. Seheheensucht. Alles dreht sich um Sehnsucht, alles tun wir dagegen, nichts hilft und keiner hat uns beigebracht, wie man diesem nagen ein Ende setzt...Diesem Gefühl , das brennt, einem den Atem stockt, das Herz auch vom vielen denken, man bekäme es mit Liebe weg..Geht kurz weg, mit Liebe, satte Ladung Hormone daraufgeklatscht, weg isses. Bis die Liebe wieder ein Mensch und wieder Zeit wird, das wir uns nach einem Haustier sehnen...Mancher hat die Idee, die Sehnsucht giert nach Erfolg. Aber alle Erfolgreichen haben mich gelerht, dass Erfolg keine Gefühle macht, demzufolge auch keine beseitigt. Sehnsucht lässt den Menschen sich wälzen, nicht schlafen und auf regennassen Straßen laufen..Der Serienmörder versucht seine Sehnsucht mit der tötung von Menschen zu stillen. Stillt nur nichts, irrt rum der Mörder, immer hungrig und wenn ihr einen trefft, seid nett zu ihm, ist nur einer, der sein Glück sucht. Will wohl die Sehnsucht glück? Das wäre fies, denn Glück ist nur ein leeres Wort, ein Wort wie Spannkraft, beschreibt einen absurden Zustand und will die Sehnsucht diesen Quatsch, so will sie etwas, das es nicht gibt und klar das man sich in disem Fall bis zu seinem Ende damit herumschlägt.Seeehhhhhhnsucht.

So viele Lieder, so viele Stunden das Gesicht an die Fensterscheibe gepresst, Regen von draußen, Tränen an dir, laufen herunter, nagender SChmerz. Schaust in den Himmel, wärst da gerne, nur damit dieses Gefühl wegginge, dass immer mehr will und nicht weiß was.. "STOPP!!!"---ruft es aus irgendeiner Richtung..."Es ist nicht mehr auszuhalten dein Gejammere zu hören! Es ist keine Kunst fragen zu stellen, wir wollen Antworten hören! Jammerer sind wie Hasser. Nämilch unnütz!

 
Wohlan das will ich ja auch wirklich nicht sein...
 

3 Kommentare 23.4.07 15:09, kommentieren

Werbung


Gedankenschieben...

Ich lese und werde traurig. Warum habe ich mich nie für andere interessiert? Vermutlich ging es Millionen wie mir, und ich habe sie nicht wahrgenommen, weil ich glaubte, alleine zu sein, in meinem Gefühl der Verlassenheit, in einer Welt, die zu transparent war, als dass ich mir hätte einreden können, sie sei übersichtlich. Aber sie wäre kleiner geworden, hätte ich mich eher als ein Teil von ihr begriffen, mich nicht in Überschätzung meiner selbst, für eine Verstoßene gehalten. Jeder hat die gleichen, ähnlichen  Ängste, die gleichen Träume, soviele gibt es nicht davon, soviel unterschiedliche Arten von Kummer oder Glück..

13 Kommentare 23.4.07 10:59, kommentieren

schwarz-weißes-tier.....undankbares Vieh...

...also gestern hat das schwarz-weiße Tier wieder außer Haus übernachtet..Und als ich es heute morgen abholte stellte ich fest, dass es sich auch schon Frühstück gemacht hatte...

Also ich hätte ja so frühmorgens die Chips, die auf dem Sofa lagen gewählt..Das Tier nahm aber lieber alle Lollys und auch alle Pollys(na die waren eh scheiße oder?) Die Stiele der Lollys (oder Dauerlutscher wie man in Düsseldorf sagt, oder Lecker wie man in Ostdeutschland zu sagen pflegt..) die hat sie fein auf Thieles Teppich sortiert..

Hmm war ein bißchen in Eile sonst hätte ich auch alles weggeräumt..aber kann ich ja noch machen..Ach und es ist auch ein Paket angekommen und wenn der Vater Frank heißt dann ist es auch das lang ersehnte..

4 Kommentare 20.4.07 12:22, kommentieren

Und noch'n Gedicht..

Gestern war ich noch so fröhlich
heute hat es sich gegeben
Gestern schlug ich Purzelbäume
heute will ich nicht mehr leben
 
Solch ein Zustand ist entsetzlich
mich und meine Umwelt  quäl' ich
doch es dauert nicht sehr lange
morgen bin ich wieder fröhlich.. 

4 Kommentare 17.4.07 00:00, kommentieren

Balkonia..

uuiii, das war aber ein schöner Tag gestern..Bedanke mich bei allen beteiligten, vor allem der reizenden Gastgeberin und freue mich auf möglichst viele Wiederholungen...!

(so und jetzt kann mal endlich die doofe Depressionswerbung hier weggehn ....sowas!) 

17 Kommentare 15.4.07 18:50, kommentieren

schlafendes schwarz-weißes-tier...

also mein Tier hat definitiv Kreislauf..Oder Koma..Glaube letzteres ist wahrscheinlicher..Aber so habe ich es sehr gerne...Denke muss es öfter mal über Nacht in die Hände und Obhut anderer Menschen geben...so ist es sehr süüüß...danke danke

6 Kommentare 13.4.07 13:33, kommentieren

Monolog..

Habe nun, ach! Philosophie,

Juristerei und Medizin,

Und leider auch Theologie

Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.

Da steh' ich nun, ich armer Tor,

Und bin so klug als wie zuvor!

..<------------------------->

Drum hab ich mich der Magie ergeben,

Ob mir durch Geistes Kraft und Mund 

Nicht manch Gehimnis würde kund;

Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß

Zu sagen brauch, was ich nicht weiß;

Daß ich erkenne, was die Welt

Im innersten zusammenhält,

Schau' alle Wirkenskraft und Samen,

Und tu' nicht mehr in Worten kramen. 

 

(Faust) 

5 Kommentare 11.4.07 15:47, kommentieren